Verpasse nichts mehr mit unserer Foren App. zum AppStore

Wer hätte das gewußt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wer hätte das gewußt?

      Wie viele von euch aus den Medien sicherlich erfahren haben, soll die Automarke "Opel" nun französisch werden. Eine Pressemitteilung hierzu:

      Stern.de schrieb:

      Der französische Autokonzern PSA hat sich mit General Motors (GM) auf die Übernahme des Herstellers Opel verständigt. Der Kaufpreis für die GM-Europasparte mit den Marken Opel und Vauxhall liegt bei 1,3 Milliarden Euro, wie die Unternehmen in Paris mitteilten. PSA mit seinen bisherigen Marken Peugeot, Citroën und DS will damit zu einem "europäischen Auto-Champion" und zur Nummer Zwei hinter Volkswagen aufsteigen.Neben dem Automobilgeschäft erwirbt PSA in einem Joint Venture mit der Großbank BNP Paribas auch das europäische Finanzierungsgeschäft GM Financial, dieses wird mit 0,9 Milliarden Euro bewertet. PSA legt damit insgesamt 1,8 Milliarden Euro auf den Tisch.
      "Wir sind zuversichtlich, dass der Turnaround von Opel/Vauxhall mit unserer Unterstützung deutlich beschleunigt wird", erklärte PSA-Chef Carlos Tavares. "Gleichzeitig respektieren wir die Verpflichtungen, die GM gegenüber den Mitarbeitern von Opel/Vauxhall eingegangen ist" Für Montagvormittag war auch eine Pressekonferenz in Paris angekündigt.

      Während eine andere Meldung, die sich mit unserem Liebling BoomBeach, bzw. der Firma, die das erschaffen hat, folgendes aussagt:


      Dealb%k schrieb:

      In a blog post on Tuesday, Ilkka Paananen, Supercell’s founder and chief executive, said the investment would help the company expand into more international markets, particularly in Asian countries like Japan and South Korea.As part of the deal, the Japanese game company GungHo Online Entertainment, which is partially owned by SoftBank and already collaborates with Supercell on a number of games, will invest 20 percent, or $300 million, of the total $1.5 billion, while SoftBank will buy the remaining stake in Supercell.


      Was ich schon irgendwie krass finde . . . .da kostet die ganze Europasparte von Opel tatsächlich das Gleiche, wie diese Videospielschmiede.
      Mag sein, dass ich das zu überzogen sehe, aber ich hätte wirklich gedacht, die Auto-Geschichte hätte irgendwie mehr Wert ?( 8o
      Spiel mit den Besten - Tatter Force 1 - ein starkes Team sucht starke Spieler



      - Etwas wissen kann jeder Idiot, wichtig ist das Verständnis -
    • Community Video von MM am Start Zum vollständigen Video
    • Schon klar, dass das ein Äpfel/Birnen-Vergleich ist, doch im Kern bin ich tatsächlich sehr überrascht.
      Zum Einen, weil die Opelaner ja tatsächlich etwas produzieren (man muss mal zählen, wieviele Opel man täglich auf den Strassen sieht) und das bei SC ja nur so ein "virtuelles Gut" ist, was da rauskommt. Und zum Anderen, wenn ich so an die Beschäftigten denke und mir die letztlich kurz geführte Diskussion über die magere Personaldecke bez. Boom Beach ins Gedächtnis rufe, dann sehe ich Opel irgendwie als wertvoller, produktiver und überhaupt und sowieso an. So kann man sich irren :D
      Spiel mit den Besten - Tatter Force 1 - ein starkes Team sucht starke Spieler



      - Etwas wissen kann jeder Idiot, wichtig ist das Verständnis -
    • Jupp, das ist schon sehr überraschend. Allerdings ist der gesamte Markt der Spiele schon lange ein Millardenschwerer Wachstumsmarkt. Die Rendite einzelner angesagter Spiele können ohne große Investitionen teils enorme Steigerungen erreicht. Am Beispiel Opel ist es genau andersrum. Aber beides eint, dass es kein Selbstläufer ist und das Interesse der Kunden nachlassen kann.

      Und was beim Opel - PSA Deal alles vereinbart ist erfährt man nicht unbedingt öffentlich. So behält z.B. GM Zahlungsverpflichtungen an Opel in Höhe von über 3 Mrd. EURO (Garantien,Betriebsrenten etc). Das will PSA bestimmt nicht übernehmen. :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von STARGUARDNXF ()

    • Ich denke mir auch, dass viele Firmen mit virtuellen Produkten so hoch bewertet werden, gerade weil die Produkte nicht greifbar sind. Da können die Manager viel mehr phantasieren und abheben, als bei der harten Realität mit Rohstoffen, Werken, Fließbändern, Gewerkschaften, Umweltauflagen, etc. Wenn ein Manager sich vorstellt, dass er bei einem virtuellen Produkt mit x Millionen Usern einfach mal sowas wie "2. Bauarbeiter für 2,99€ pro Monat pro User" einbauen lassen kann, dann bekommt er doch sofort nasse Hosen und das Hirn schaltet ab. Im Gegensatz zur Realität ist sowas wie Qualität und Nachhaltigkeit auch scheissegal und nicht gefragt, weil er eh nur bis zum nächsten Quartalsende denkt und sich genug Leute finden, die den 2. Arbeiter mal ausprobieren und nicht wissen, wo sie das Abo wieder beenden können. Danach verläßt die gemeine Heuschrecke wieder das sinkende Schiff, läßt sich noch einen Bonus für die tolle Arbeit auszahlen und holt sich auf den nächsten Hype einen runter <X

      Sorry für die Polemik, aber so scheint es oft zu laufen :S

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von beckshex () aus folgendem Grund: typo

    • Die Gewinnsparte kann bei Software Produkten extrem hoch sein. Der Umsatz (Gaming Branche ohne Hardware) wurde für kommendes Jahr bereits auf über 100 Milliarden prognostiziert. Es wäre mal interessant zu sehen wie viele Angestellte und Zulieferer auf eine Milliarde Umsatz kommen, ein Verhältnis von 1:100 ist da nicht undenkbar.
      Minecraft wurde ja auch für 2.5 Milliarden verkauft und das Spiel kommt bei weitem nicht an den Umsatz von Supercell, insbesondere da es PayToPlay ohne Micropayments ist (war).

      Am Ende hängt es doch an den schwarzen bzw. roten Zahlen. Karstadt wurde ja auch für einen Euro verkauft.
    • Hey,

      dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

      Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


      Jetzt anmelden!