Verpasse nichts mehr mit unserer Foren App. zum AppStore

Ende einer Ära

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ende einer Ära

      Boom Beach war das erste neue Spiel auf meinem Smartphone, das mich begeisterte. Supercell war hier etwas Tolles gelungen. Da die Firma einen guten Ruf hatte, schaute ich nach mehr Infos und fand unter anderem die originellen, kleinen Filmchen, mit denen sie die Truppengattungen für Boom Beach vorstellten. Nun, das war vor mehr als vier Jahren. Jetzt aber...


      Damals war ich rasch einem Team beigetreten. Meine Wahl war nicht gut durchdacht gewesen. Das 50er-Team war zuviel Chaos, zu wenig Nähe. Nach ein paar Monaten wechselte ich zu einem 10er, da mir ein 5er zu viel Verbindlichkeit zu bedeuten schien. Inzwischen war ich über Level 50 und damit war ich einer der Großen in meinem neuen Team. Es machte Spaß zu wachsen, selbst und mit dem Team. Als eines Tages unser Teamführer verschwand, auch nicht auf anderen Wegen zu erreichen war, jedoch keine Option existierte, in solch einem Fall die Leitung an einen anderen abzugeben, gründeten wir ein neues 10er-Team. 7 oder 8 wechselten hinüber. Bald kamen neue und nur selten mussten wir irgend jemanden ersetzen. Wir wuchsen und trauten uns immer mehr zu. Die Verbundenheit zum Team war ausgeprägt.


      Dann kam für mich der Moment, ab dem ich mich neu motivieren musste. Jeden Tag. Denn ich war 65 geworden. Mir fehlten noch drei Erfolge; zwei davon folgten bald. Ich musste das Team für mich ins Zentrum setzen. Denn von Supercell war zuletzt nur undurchdachter Müll gekommen. Krieger? Oder gar die Rauchbombe, deren leichte Verfügbarkeit bald von den Spielern missbraucht wurde, um sämtlicher Verteidigung auszuweichen. Ohne dass SC eine Korrektur entwickelte. Die Levelerhöhung wäre gut gewesen, wenn nur Platz auf den Karten dafür existiert hätte. Statt dessen wurden die Ressourcenbasen so geöffnet, dass sie bald alle gleich aussahen, nämlich Level "60" und vollgepropft mit DEF. Auch in der Folgezeit bot SC nur Erweiterungen an, die nur scheinbar ein Problem lösten, dafür neue schufen. Es war alles so wenig durchdacht, aber, mehr noch, der ursprüngliche Entwurf wurde mehr und mehr verraten. Man beachte: Ein OZ-Angriff passt als Möglichkeit weder zum Ausbau der Verteidigung auf der eigenen Insel, noch zur Existenz verschiedener Truppengattungen. Und die Helden... Seufz.


      Die eigentliche Krise begann aber mit den Gimmicks, deren Zeit mit der Einführung der Helden begann. Mega-Krebs, immer häufiger. Sonderfertigkeiten, die alle Balance verhöhnten. Stämme, um alles noch beliebiger zu machen. Das Üble daran ist, dass der Kern des Spiels und der täglichen Aufgaben gleich blieb. Was besonders schlimm wurde, wenn man versuchte, in der eigenen Punktewertung hinaufzukommen. Sechs erfolgreiche Überfälle auf die eigene Basis, wenn man nach einer kurzen Stunde wieder online ging? Da mag man keine Punkte mehr jagen. Und Lt. Hammer & Co, nur sinnlose Zeitvernichtung auf den unteren Stufen für einen Level 65. Gerade das Normale war zum Mühseligen geworden und dann wurde es zum bloßen Füllsel. Es gab nichts wirklich Neues, nichts im Sinne des ursprünglichen Entwurf eines taktischen Spiels. Keine zweite Fahne als Ziel. Keine Fallschirmspringer. Keine Anti-Rauch-Radars. Keine Aufgaben oder Erweiterungsziele für die Maximallevel.


      Und das Team? Jedes Mitglied litt zunehmend darunter. Denn sie stiegen alle auf. Gelegentlich versuchte einer, über 1000 Punkte zu kommen - mit den Folgen für seine Motivation in der Folgezeit. Außer Missionen gab es keine Teamaufgabe. Und die waren zu reglementiert. In einem 10er-Team mussten mindesten neun jeden Tag antreten, weil es stets um fünf Karten ging. Die neuste Erweiterung ist so gesehen totaler Quatsch, schlicht in die völlig falsche Richtung. Was ich mir beispielsweise seit Ewigkeiten wünschte - eine Loslösung von diesen blöden 24 Stunden, etwa in Form: Wenn ein Team vor Abschluss der Zeit alle Karten erledigt hat, dann wird die verbleibende Zeit halbiert - wurde nie geboten. Wir hatten öfters versucht, einen festen Startzeitpunkt einzuhalten; doch durch diese 24 Stunden ging dies nie lange, denn es kamen immer ein paar Minuten drauf, weil nicht immer jemand in der letzten Sekunde der alten Frist bereitstand, gleich eine neue Mission zu starten. Man hätte so viel ändern und erweitern können! Aber nichts geschah, es war, als wäre das ursprüngliche Team komplett gegen phantasielose Idioten ausgetauscht worden.


      So passierte etwas Seltsames. Jedes Mal, wenn das Team bestens harmonierte und dann einen neuen Punkterekord aufstellte, begann das Zweifeln. Immer dann sprangen anschließend ein, zwei Spieler ab, löschten ihr Konto. So wie es jetzt auch wieder geschah. Allerdings gibt es dieses Mal einen Unterschied: Früher hatten die anderen klar weitermachen wollen, sie schlossen sich sogar mehr zusammen; heute wurde das beklagende Zweifeln der Gegangenen fast von jedem geteilt. Wir sind jetzt nur noch sechs und diese sechs Spieler zaudern, machen nur unter Vorbehalt und einstweilig weiter. Es fühlt sich alles so ausgelutscht an und vieles macht keinen Spaß mehr.


      Das meinte ich mit Ende einer Ära. Es lässt sich auf unser Team münzen, doch das ist nur ein beispielhaftes Symptom. Es ist das Spiel, es ist Supercell. Sie haben sich überlebt, ihre eigene Grundlage in zuviel Krimskrams erstickt. Man vergleiche beispielsweise auch Clash Royale. Die Dinos können nicht noch mehr wachsen, es ist das zu Ende gehende Barock, der Niedergang der historischen Imperien. Das Scheitern an sich selbst, seinem blinden Größenwahn, dem unkritischen Weiter-So und der Einfallslosigkeit nach dem Erfolg. Das Ende dieser Ära.


      Gerne hätte ich die Worte an SC selbst gerichtet. Aber die machen ja nur in Englisch...
    • Community Video von MM am Start Zum vollständigen Video
    • kann dir da nur voll und ganz zustimmen. wir motivieren uns auch alle wieder von op zu op. es wird aber immer schwieriger für uns. hätten wir nicht eine so tolle truppe, die im Laufe der Jahre zusammen gewachsen wäre, gäbe es autsource wahrscheinlich schon gar nicht mehr. ich vergaß fast...einen Neuanfang haben wir ja schon hinter uns.
      aber wie gesagt, wir sind über die Jahre zusammen gewachsen. so wie ich allerdings die Situation einschätze, wird über kurz oder lang der Vorhang fallen.
      aber bis dahin werden wir weiter die bases bei den ops plätten und ganz wichtig.....es ist und war eine tolle Zeit.
      :thumbsup: GB MW 42 % +W 17% +17 % +17%+17%, TS MW 31 % + W 13 % + W 13 %, TP MW 34 % + W 14 %
      Ganz nebenbei "Spaß muß sein", also nicht alles so verbissen sehen :thumbsup: :thumbsup:
    • Mörserkiller 1 schrieb:

      Einige von euch werden sagen ,der Mörserkiller übertreibt, oder ist bekloppt,
      aber ich habe mir den Spielspaß zurück geholt,und Dank Superzell ID alle 5 ACC auf ein Gerät

      Nein, du verstehst das Falsch.
      Mit einem ACC biste Täglich gut 1-2 Stunde beschäftigt. Karte leeren, Puder Sammeln (Steine umwandeln etc), OP´s

      5 ACC´s = ne Menge Zeit


      Gibt halt für einige anderes als BB =D

      Aber wie jemand seine Freizeit gestaltet, ist noch immer jedem selbst überlassen. Von dem her, immer Feste druff Mörser.


      zurück zum Thema,

      ja es ist mit unter schwer sich zu motivieren.
      Wenn man nicht versucht mit dem EK voran zu kommen oder persönliche Ziele versucht zu erreichen, wird es schwer sich bei BB bei Laune zu halten.
      Ab und zu mal ne Pause machen, wieder Anfangen mit spielen. Wenn es dann wieder Spaß macht, dabei bleiben. Ansonsten eben nicht =)
    • Hey,

      dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

      Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


      Jetzt anmelden!